Übersicht mit HTOP

Mehr Übersicht mit htop. htop gilt als Erweiterung zum Basis CLI Tool top, welches mit den meisten Distributionen ausgeliefert wird. Grundlegend bietet htop eine sehr anschauliche und übersichtliche Statistik über Prozesse und Systemauslastungen verschiedener Komponenten. Dabei bietet das Tool jedoch auch die Möglichkeit, individuelle Anpassungen vorzunehmen und verschiedene Parameter zu Konfigurieren, wie zum Beispiel die Anzeige des Hostname’s oder die Anzeige des wait der I/O Operationen. Mit dem Befehel apt install htop wird das Tool installiert. Im folgenden ein Beispiel Weiterlesen…

Änderungen an unseren Produkten

In letzter Zeit haben wir einige Änderungen an unserem Portfolio vorgenommen. Zunächst sind wir dem tollen Feedback unserer Community und unserer Kunden nachgekommen und haben 2 VPS Pakete eingebunden. Dabei haben wir beide Virtualisierungsmethoden (KVM und LXC) berücksichtigt, um auch bei diesem Produkt ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können. Somit können viele Einsatzgebiete abgedeckt werden! Hier geht es zu dem LXC VPS M Hier geht es zu dem KVM VPS M Alternativ auch zu finden im Kundencenter. Weiter haben wir die Produkte Weiterlesen…

Linux – Installation Ubuntu 18.04

Die Installation von Linux Ubuntu 18.04. Nach dem Start des Servers wird zunächst abgefragt, welche Sprache genutzt wird. Anschließend das Layout der Tastatur auswählen und mit Done bestätigen. Sofern die Netzwerkkonfiguration nicht über das DHCP verteilt wird, ist das Interface manuell zu konfigurieren. Dabei gilt, z.B. im Gegensatz zur Installation bei Debian Stretch, dass die Subnet Adresse nicht in eigentlicher Bit-Schreibweise wie zum Beispiel 255.255.255.0 angegeben wird, sondern die IP Adresse des Netzes samt Suffix. Zur Veranschaulichung zeigt der folgende Weiterlesen…

Kali Linux: Installation der Virtualbox-Gasterweiterungen

Kali Linux: Die Installation der Virtualbox-Gasterweiterungen. Um unter Kali Linux die Gasterweiterunger zu installieren, müssen lediglich über das Terminal ein paar Befehle ausgeführt werden. Die Installation wird auf dem Kali der neusten Version ausgeführt: Mit dem Befehl uname -a wird geprüft werden Informationen über das Betriebssystem ausgegeben. Zu sehen ist nun unter anderem die Version der installieren Kali Linux. Linux kali 4.19.0-kali5-amd64 #1 SMP Debian 4.19.37-2kali1 (2019-05-15) x86_64 GNU/Linux Zunächst sollten die Repositories aktualisiert werden. Dazu den Befehl apt update Weiterlesen…

Rootserver Preissturz bei MK-Hosting

Rootserver Preissturz bei den MK-Hosting VPS. Heute konnten wir unsere neuen Preise veröffentlichen. Wir haben darauf geachtet, möglichst viele Konfigurationen zur Verfügung zu stellen und das Preis-Leistungsverhältnis optimal zu halten. Um die verschiedenen Anforderungsprofilen gerecht zu werden, kann zwischen HDD und SSD gewählt werden. Somit können alle Kunden die exakte Leistung definieren, welche benötigt wird.   Hier geht es zu den virtuellen Servern: MK-Hosting VPS

Änderungen am KVM Beginner

Lange Zeit war er mit dabei und feiert nun seinen denkwürdigen Abschied: Der 50% Rabatt des KVM-Beginner! Bereits am 16.06.2018 wurde der KVM Beginner zum ersten mal verkauft. Seit diesem Tag erfreuten sich über 50 Kunden an dem vServer auf KVM Basis, welcher mit 50% Rabatt und einer kostenlosen Domain ausgeliefert wird. Ab dem 31.03.2019, 22 Uhr, wird der Rabatt gesenkt. Sodann wird der Server mit 10% Rabatt zur Verfügung stehen. Die Top-Level-Domain wird weiterhin inklusive sein. Wir möchten somit weiterhin Weiterlesen…

fail2ban unter Linux einrichten

fail2ban unter Linux einrichten. Um unbefugten den Zugang noch weiter zu erschweren, besteht die Möglichkeit, den fail2ban Dienst zu installieren. Mit dem fail2ban Dienst lässt sich definieren, wie mit Fehlerhaften Anmeldungen am System umgegangen wird.   Los gehts! Zunächst muss der Dienst installiert werden. Das kann wie immer bequem über den Paketmanager erfolgen. Dazu folgenden Befehl ausführen: apt install fail2ban   Die Konfigurationsmöglichkeiten sind sehr vielseitig und komplex! In diesem Fall wird lediglich der Umgang mit einer fehlerhaften Anmeldung definiert. Weiterlesen…

Windows Server erhält APIPA trotz fester IP-Adresse

Windows Server erhält APIPA trotz fester IP-Adresse. Durch das Automatic Private IP Addressing, kurz APIPA, erhält die Netzwerkschnittstelle des Windows Betriebssystems eine von der IANA zugewiesene IP-Adresse. Mit dieser IP-Adresse kann keine Kommunikation mit dem Internet hergestellt werden.    Los gehts! Die Netzwerkkonfiguration kann entweder über die GUI, oder über die Shell vorgenommen werden. Alle Informationen zum Netzwerk stehen wie immer im Control Panel. Nachdem die Netzwerkkonfiguration-, und Vergabe durchgeführt wurde, kann mit dem Befehl ipconfig /all die gesetzte Netzwerkkonfiguration angezeigt werden. Zu Weiterlesen…

Backup erstellen und nutzen

Ein Backup erstellen und nutzen. Oftmals die Rettung, wenn ein falscher Befehl abgesetzt wurde, oder ein falscher Button betätigt wurde und alle Dateien gelöscht wurden. Eine Datenrettung ist in vielen fällen aufwendig oder schlicht nicht möglich. Erst Recht, wenn es sich um Dateien handelt, welche nur einmal existieren und einen emotionalen Wert haben, wie zum Beispiel bei Bildern. Hier ist das Ärgernis über den Verlust besonders hoch.   Dabei ist es so einfach, dem entgegen zu wirken! Um Datenverlust zu Weiterlesen…

LetsEncrypt Zertifikat auf einem Linux Server installieren

Ein LetsEncrypt Zertifikat auf einem Linux Server installieren. LetsEncrypt hat es sich zum Ziel gemacht, den Traffic im Internet so sicher wie möglich zu gestalten. Durch eine unsichere Verbindung, welche über das http Protokoll die Daten austauscht, können eben diese Verbindungen mitgelesen und manipuliert werden. Zu erkennen ist in der Browserleiste eine http (unsichere) Verbindung: Aus diesem Grunde bietet LE als certificate authority (Zertifizierungsstelle) kostenfreie Zertifikate an. Was je nach Zertifikat im Bereich von ca. 25€ / Jahr liegt, wird hier kostenfrei angeboten. Weiterlesen…